Gestörte Selbstwahrnehmung

Es gibt Dinge in meinem Leben, die werden irgendwie einfach nie weniger... 

 

Der fast tägliche Kampf sich selbst gerecht zu werden, ist einer davon.

 

Wir alle kennen es, es gibt Tage, an denen wir uns im Spiegel betrachten und uns beim betrachten gut dabei fühlen und es gibt Tage an denen wir am liebsten einfach im Bett liegen bleiben würden.

 

Es ist auch menschlich das man diese Gefühlsschwankungen hat jedoch bis zu einem gewissen Grad.

 

Dieses Thema ist etwas, das ich gerne mit euch teile, weil es mir erst kürzlich auch wieder die Augen geöffnet hat. 

 

Klar hat jeder seine Ziele und für die einen ist es wichtiger einen schönen Körper vorweisen zu können wie für andere, doch es kann dich auch psychisch zu stark belasten.

 

Wenn du keine Ruhe findest, wenn du immer noch besser sein willst, mehr erreichen willst, immer härter zu dir bist.... bis zur körperlichen Erschöpfung.

 

Der Körper wehrt sich eines Tages, indem er dich "lahm legt", wie bei mir erst kürzlich wieder mit Fieber und Schwindel.

 

Ich möchte mit diesem Blog auch anderen die Augen öffnen die diesen Anzeichen des Körpers keine Beachtung schenken. Auch ich habe es lange ignoriert, doch nach dem 3.ten mal in diesem Jahr krank sein habe ich mich echt hinterfragt, was da los ist.

 

Ich bin mich nicht gewohnt das es mich so heftig und vor allem so oft ins Bett wirft. Ständig müde und kraftlos zu sein, Kopfschmerzen und konzentrations Schwäche zu haben und oft schlecht gelaunt zu sein.

 

Erst kürzlich als ich vor dem Spiegel stand und mich wieder einmal zum 3.ten mal umgezogen hatte, weil einfach alles scheisse aussah, habe ich mich gefragt was es mir überhaupt bringt immer zu trainieren und auf die Ernährung zu achten, wenn ich doch einfach nur "dick" und unförmig aussehe!?

 

In solchen Momenten sehe ich alles nur noch negativ und schlecht an mir und würde mich am liebsten im Bett verkriechen.

 

Ich hatte dann kurz darauf mit meinem Freund darüber geredet, dass ich keine Lust mehr habe weil mich das ganze einfach fertig macht und ich nicht verstehe, dass ich trotz richtiger Ernährung und meinen Trainings so aussehe...

 

Er sagte mir, wie schon so oft, das ich einen Filter auf den Augen hätte und mich ganz anders sehe als ich es eigentlich bin...

 

Doch wie mich viele sicher verstehen können, bringt uns das nicht viel...

 

Ich denke dann oft das es nicht sein kann das man sich doch so "falsch" sehen kann...

 

Ich habe dann auf Empfehlung meines Freundes wieder einmal meine Ernährung aufgeschrieben, um zu sehen, wo ich stehe.

 

Meine Meinung war eigentlich, dass ich wahrscheinlich zu viele Kcal zu mir nehme und deshalb alles so ist, wie es ist...

 

Doch als ich schon am ersten Tag alles notiert hatte und die Kcal Zahl sah, hat es mich fast umgehauen 😳

 

Knapp 700kcal über den ganzen Tag!

 

Und trotzdem habe ich "hart" trainiert, täglich gearbeitet und anderes erledigt....

 

Eigentlich müsste ich mind. 1200kcal pro Tag zu mir nehmen (Mein Körper braucht sehr wenig Energie und baut trotzdem Muskulatur auf), doch mit 700kcal habe ich über ca. 2 Monate meinen Stoffwechsel total gegen die Wand gefahren.

 

Ich war selbst erstmals geschockt, weil ich hier 1:1 selber sah wie gestört meine Selbstwahrnehmung ist. (Und ich mache das ja nicht erst seit gestern)

 

Das hat mir die Augen geöffnet das ich an mir selbst und meiner Wahrnehmung, arbeiten muss.

 

Es sind Step by Step Vorgänge wo wir lernen müssen uns selbst zu lieben, anderes zuzulassen, Worte anderer anzunehmen und Glauben zu schenken.

 

Es ist ein langer Weg, doch wichtig ist die Einsicht und Erkentnis um diesen Weg gehen zu können.

 

Denn wir alle sollten zuerst uns selbst lieben und akzeptieren können um dies nach aussen tragen zu können. Denn irgendwann holt es dich ein... 

 

Ich bin jetzt 32 Jahre und habe vielleicht etwas länger gebraucht um das einzusehen das dieser Filter wirklich existiert, doch wichtig ist es, egal wann, es anzunehmen um es dann verändern zu können.

 

Ich werde in den nächsten Monaten viel an mir arbeiten denn ich möchte diese Balance im Leben wieder haben und mich nicht täglich schlecht fühlen nur weil ich mir selbst diese Steine in den Weg lege...

 

Lass dir helfen wenn du auch in dieser Situation bist.

 

Denn wir haben nur ein Leben und sollten täglich glücklich und dankbar sein können, auf dieser schönen Erde sein zu dürfen.

 

Schreibe mir deine Gedanken dazu, ich denke wir können uns gegenseitig unterstützen und helfen.

 

🦄 AZZ

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Sabi (Montag, 10 September 2018 09:45)

    Richtig starker Blogpost! Danke für diese Worte, das sollten ganz viele zu lesen bekommen ❤️

  • #2

    CosaNostra (Montag, 10 September 2018 11:03)

    Liebe Angie.arbeite nicht zu hart an dir,denn ich sehe dafür keinen Grund.ich find dich Supi,so wie du bist.��

  • #3

    Mary (Montag, 10 September 2018 14:27)

    Liebe Angie
    Dein Blogspot hat mich sehr berührt und ich finde es extrem stark von dir, darüber zu schreiben.
    Ich finde dich wunderbar und wunderschön so wie du bist! :-)

  • #4

    AngiePink (Montag, 10 September 2018 16:21)

    Lieben Dank Sabi❤️ Ich möchte gerne vielen aus dem Herzen sprechen undnoch mehreren damit helfen��

  • #5

    AngiePink (Montag, 10 September 2018 16:22)

    CosaNostra� deshalb mein Blogpost mit dem ersten Schritt in eine bessere Richtung. Alles braucht seine zeit und ich finde es wichtig mal anzufangen� Danke diiir

  • #6

    AngiePink (Montag, 10 September 2018 16:24)

    Liebe Mary❤️ Danke für deine wundervolle Nachricht, das berührt mich. Ich möchte so gerne anderen damit helfen und das geht nut mit Wahrheit. �

  • #7

    Carmen (Mittwoch, 12 September 2018 10:00)

    Wow, so ehrlich! Du schreibst mir so aus dem Herz!! Bin momentan in einem Tief und fällt mir schwer eine Perspektive zu bekommen, bin aber sehr gewillt dafür. Ich frage mich oft wieso fühlen wir uns so schlecht. Oder sehen nicht das was andere in uns sehen. Das wäre so genial. Wie bin ich einfach total mich selber. Und worauf achte ich das es mir mal gut geht und dann mal schlecht. Sind es wegen optischen dingen oder die Gefühle oder was ist es.

    Danke für diesen so ehrlichen und mutigen Einblick!!
    Herzlichst Carmen

  • #8

    Bili (Mittwoch, 12 September 2018 13:36)

    Echt mega toll wie du das geschrieben hast ! Du sprichst mir voll aus der seele!!�

  • #9

    AngiePink (Mittwoch, 12 September 2018 19:36)

    Liebe Carmen. Danke für deinen lieben Kommentar, es freut mich sehr das ich dich mit meinem Blog erreichen konnte. Ich denke das wir sehr oft zu selbstkritisch und hart mit uns selbst sind und andere eben dieses unbefangene, wahre in uns sehen was uns ausmacht. Ich kann deine Gedanken zu 100% verstehen und wünschte ich könnte dir schon jetzt den TIP der das alles erklärt geben damit du dich wieder richtig gut fühlst, doch ich bin jetzt auch daran es zu lernen, mich damit auseinander zu setzen und es step by step aufzuarbeiten. Schreib dir mal auf was alles in deinem Leben schön ist, was du verbessern könntest, was du auch akzeptieren musst wie es ist und erarbeite dir so eine Liste wo du dich mit dir selbst auseinander setzt. Nur wir alleine können uns wirklich helfen, wir müssen es auch zulassen <3

  • #10

    AngiePink (Mittwoch, 12 September 2018 19:38)

    Liebe Bili. Danke für deinen lieben Kommentar. Es freut mich sehr zu lesen und ich hoffe ich kann dir damit helfen. <3