Ketogene Diät, meine ersten Erfahrungen damit.

Warum machst du eine Diät? Und dann noch ohne Kohlenhydrate? Ist das gesund?

 

Eine Diät ist eine Lebensweise und jeder hat seine eigene.

 

Meine ist es, das ganze Jahr eine gute Form zu haben und nicht meinem Körper dieses ständige ON / OFF zuzumuten.

 

Auf die Ketogene Diät bin ich zufällig vor ein paar Wochen gestossen wo ich im Internet nach Tipps gegen meine momentan unreine Haut gesucht habe.

 

Da ich gerne neue Ernährungsarten ausprobiere, dachte ich mir ich lese mich mal etwas rein und fand einige interessante Dinge über die ketogene Ernährung. (Auch das davon die Unreinheiten der Haut zurückgehen sollten)

 

Die Keto Diät ist die extreme Form der Low-Carb Diät.

 

Sie ist eine kohlenhydratlimitierte, protein- und energiebilanzierte und deshalb fettreiche Form der "diätischen" Ernährung.

 

Der Körper bezieht seinen Energiebedarf nicht mehr aus dem Fett und Glukose, sondern nur noch aus dem Fett und dem daraus aufgebauten Glukoseersatz. ( Ketogenkörpern )

 

Damit der Blutzuckerspiegel trotzdem aufrecht erhalten bleibt, um vor allem das Gehirn mit Energie zu versorgen, werden ca 50% der Proteine und ca 10% der Fette, wie sonst die Kohlenhydrate in Glucose umgewandelt.

 

Ich hatte mich nämlich auch gefragt, wie ich das mit der Energie im Training mache ohne Kohlenhydrate, dies erklärte mir aber einiges.

 

In einem "Hungerzustand" greift der Körper zuerst auf seine Glykogenvorräte und stellt sich dann auf einen Hungerstoffwechsel um. Dies zeichnet sich auch dadurch aus das Fettsäuren in der Leber zu Ketokörpern abgebaut werden, die dann den Energiebedarf, vor allem des Gehirns

( welches ansonsten auf Glukose als einzige Energiequelle angewiesen ist ), auf alternative Weise decken sollen.

 

Der angestrebte Zustand heisst Ketose.

 

Die Ketose setzt bei jedem Menschen unterschiedlich schnell ein ( kann auch bis zu 2 Wochen dauern ), wichtig ist unter 50gr Carbs pro Tag zu bleiben um überhaupt in diese Phase zu kommen.

 

Bei mir sind es seit dem Beginn zwischen 25 - 35gr. Carbs / Tag ( die zB. aus den Eiern, Avocados, Gemüse etc. sind ) und ich habe nach 3 Wochen gedacht das ich mal auf die Waage steige, um zu sehen, ob schon etwas am Gewicht passiert ist.

 

3 KG waren es an jenem Morgen weniger, was jedoch grösstenteils Wasser war, das sich zuerst verabschiedet hatte.

 

Für mich war dies auch eine Bestätigung das mein Körper doch sehr viel Wasser aus den Kohlenhydraten (Carbs) zieht und das ich jetzt einfach dranbleiben muss.

 

Seither sind weitere 2 Wochen vergangen und das Gewicht ist eher stabil geblieben und ich fühle mich momentan wieder etwas unwohl, was aber auch mit meinem baldigen Monatszyklus zusammen hängen wird.

 

Ich habe auch nicht dieses Ketose Fieber bekommen wie einige berichtet haben und merke im Training keinen riesigen Energieverlust, welchen ich mir schlimmer vorgestellt hatte und die erste Woche etwas mehr gemerkt hatte.

 

Ich möchte diese Ernährungsart noch einige Wochen weiter durchziehen und werde euch dann auch gerne mit Fotos zeigen wie es zu Anfang ausgesehen hat und wie dann zum Schluss.

 

Gibt es welche unter meinen Lesern die diese Art von Diät auch schon ausprobiert haben?

 

Wie sind eure Erfahrungen? Tipps? Anregungen? Oder noch Fragen?

 

Lasst es mich wissen, ich freue mich darauf.

 

🦄 AZZ

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Steffi (Freitag, 09 November 2018)

    Danke für diese Einblicke. Sehr interessant. Wie lange sollte man sowas machen?
    War es nicht schwierig rauszufinden was du dann überhaupt alles essen darfst?
    Weiter so, du bist super!��❤️

  • #2

    AngiePink (Samstag, 10 November 2018 00:01)

    Danke Steffi für deine lieben Worte�
    Hmm wie lange man sowas machen sollte/ kann, weiss ich nicht... also ob es eine Regel dazu gibt... ich denke man muss etwas auf den eigenen Körper hören und bin mir selbst auch schon am überlegen ab dem 20.11 wieder eine MHZ mit Carbs einzubauen oder anfangs 2x die Woche (nicht übertrieben viel aber bisschen was) um auch die Muskulatur wieder mehr zu stärken und um zu sehen wie mein Körper darauf reagiert..
    Um rauszufinden was ich alles essen „darf“ bei der Ketodiät, hab ich viel gegoogelt ubd mich mit anderen ausgetauscht�