Die unglaubliche Veränderung von Alice

Ich möchte Euch heute gerne die unglaublich faszinierende und motivierende Geschichte von unserer Onlinecoaching Kundin Alice erzählen.

 

 

Angefangen hat es, als Alice im letzten Jahr auf unseren YouTube Channel (http://bit.ly/LebeStark) gestossen ist und bei unseren Kettlebell Videos mit trainiert hat.

 

 

Mit einem Kommentar auf unseren Videos hat dann der Kontakt zu Ihr begonnen. 

Kurze Zeit darauf hat Sie sich bei uns per E-Mail gemeldet und wollte gerne mehr über LebeStark wissen.

 

 

Gregory hatte Ihr unser OC empfohlen da Sie vom Weg her etwas weit von uns entfernt ist, aber trotzdem mit unserer Unterstützung etwas verändern wollte.

 

 

Dann ab Oktober ist Sie ins OC Programm gekommen, wo wir unsere Trainees 1x in der Woche anschreiben, um mit Ihnen zusammen Step's für die kommende Woche zu planen, Trainings besprechen und eintragen und Ihnen Step by Step helfen, neue Gewohnheiten zu formen.

 

DER ERSTE ONLINECOACHING KONTAKT

 

Bei dem ersten OC Termin haben wir Ihre Masse eingetragen und zum Start/Vergleich, Ihre Fotos abgelegt.

Da Sie noch nicht mit dem Food Diary gestartet hatte, liessen wir diesen Punkt noch aus.

 

 

Wir starteten im Oktober’19 mit 98 kg.

 

 

Für Alice war es der Start in Ihr neues Leben, zu Ihrem neuen Ich und der Liebe zu sich selbst.

 

 

(Sie stand Anfang’19 mit dem Höchstgewicht von 136 kg an einem Punkt Ihres Lebens wo Sie wusste, dass sie etwas ändern muss und hatte damals Weight Watchers ausprobiert. Irgendwann merkte Sie dann, dass es alleine nicht mehr weitergeht und Sie sich jetzt etwas „gutes tun“ will)

 

 

Das jeder zu Beginn das Food Diary ausfüllt, ist für uns essenziell um die Gewohnheiten unserer Kunden zu analysieren und dann zu planen, mit welchen ersten Step's wir sie unterstützen können.

 

 

Nach dem ersten OC liessen wir Alice in Ihre erste Woche gehen, mit den Kettlebell Workouts, welche wir Ihr 3x wöchentlich in unsere LS-App eingetragen hatten.

 

 

Eine Woche später gab uns Alice ein Feedback, dass die selbstständigen KB-Trainings gut gegangen sind und Sie hatte jetzt auch das Food Diary eingetragen, welches Eli erstmals analysierte.

 

 

Bei diesen „Checks“ ist es sehr wichtig, dass unser Kunde kein Schamgefühl haben muss, auch über die (wie wir es nennen) „schlechtere Entscheidungen“ zu sprechen.

Denn wir wollen ihnen damit helfen, vermehrt „bessere Entscheidungen“ zu treffen, um Gewohnheiten zu verändern, um mit Ihnen Ihre Ziele zu erreichen.

 

 

Wir haben sehr schnell gemerkt, dass Alice eine gute Bereitschaft mitbringt, um etwas verändern zu wollen und es gibt nichts besseres als wenn gute Bereitschaft auf ein gutes System trifft.

 

Wir hatten also wöchentlich Kontakt mit Alice und haben uns so Step by Step voran getastet und immer wieder neue Trainings mit der Kettlebell geplant, welche Sie dann zu Hause trainieren konnte.

 

1x im Monat sollte uns Alice wieder die aktuellen Masse und Fotos schicken und ich war schon nach den ersten !10.Tagen! ziemlich geflasht vom Erfolg den Alice bereits verzeichnete.

 (Sie hatte uns schon vorher ein Foto geschickt, weil sie es selbst kaum glauben konnte, was für eine krasse Veränderung durch kleine Anpassungen geschehen sind)

 

Diese Erfolge welche Sie hier meisterte, gingen auch die darauf folgende Wochen so weiter.

Manchmal etwas mehr, manchmal etwas weniger (in Zahlen) aber die Fotos bestätigten einfach, dass Alice mit ihrer Bereitschaft und Vertrauen zu uns, auf dem richtigen Weg ist.

 

GEWOHNHEITEN VERÄNDERN

 

Die folgenden Wochen haben wir mit Alice besprochen das wir die Action Steps eintragen welche sie daran erinnern den Gemüseanteil 4x wöchentlich zu erhöhen und mehr Wasser zu trinken. (Wir Fragen dazu immer die Kunden was sie denken verbessern zu wollen und wenn sie einen Punkt haben, wie sie ihre Sicherheit bei einer Skala 1-10 einschätzen, dies umsetzen zu können ohne unter Druck zu sein.)

 

Diese Steps (wie ua. auch Ergänzungsprinzipien) sollen jemanden dabei helfen, dass man sich nichts verbieten muss oder auf alles verzichten muss.

Es soll das Bewusstsein für die Ernährung stärken und man kann lernen, bessere Entscheidungen zu treffen um diese in den Alltag einzuplanen.

 

Wir möchten damit als Wegweiser dienen und auch aufzeigen, dass alles was wir aus eigener Überzeugung und Entscheidung ändern, ein viel stärkeres Fundament für eine neue Veränderung und neue Gewohnheiten gibt.

 

Bis zu den Weihnachtstagen hatte Alice vor allem die Steps mit Gemüseportionen erhöhen, Vorkochen und mehr Wasser trinken gewählt, weil das immer mal wieder etwas schwieriger für Sie war.

 

KETTLEBELL TRAINING ZU HAUSE

 

Auch die Kettlebell Trainings gestalteten wir für Sie immer mal wieder neu, damit sie immer mit Freude trainieren konnte.

 

Es war kurz vor den Feiertagen im Dezember und wir hatten mit Ihr besprochen, (weil wir ein paar Tage „Betriebsferien“ hatten) dass sie sich in der Zeit nicht unter Druck setzen soll weil es ja bekanntlich bei der Familie auch andere Leckereien gibt und sie einfach ihre Steps so gut es geht umsetzen soll.

Auch einmal mehr einen ausgiebigen Spaziergang zu machen ist völlig OK falls es mal kein KB Training geben sollte.

 

Dann vereinbarten wir einen neuen „All Check“ Termin im Januar um dann wieder alles anzuschauen.

 

Alice schickte mir ihre Masse und Fotos wie immer schon im voraus und schrieb dazu:

 

„Nicht wundern, ich hatte 2 miese Wochen. Wie schon lange nicht mehr, seit knapp nem Jahr, könnte man so sagen.

Kann nicht mal sagen warum, absolut versagt in allem.

Total in uraltes Muster gefallen.“

 

So etwas zu lesen berührt mich immer sehr, weil ich weiss ja selbst wie es ist, wenn man mit sich so stark kritisch und manchmal sogar etwas böse ist.

 

Ich habe mir Ihre Fotos und Masse angeschaut und schrieb darauf zurück, dass sie sich deshalb nicht zu verurteilen braucht und es auch nicht so „schlimm ist“ wie sie es sich selbst ausgemalt hat.

Und Up & Down’s gehören zu jeder Veränderung mit dazu und es ist auch absolut menschlich wenn alte Muster mal zurück kommen wollen und wir nicht immer gleich zu 100% dagegen halten können.

 

(Gewohnheiten sind deshalb so einfach zu „fixieren“, weil es kein bewusstes handeln mehr benötigt.)

 

Unsere Aufgabe in solchen Momenten ist es jemanden an diesem Punkt abzuholen und zusammen anzuschauen, was vorher schon gut funktioniert hat um es wieder langsam einzubringen und zurück auf den Weg zu finden.

 

Und ich bin wirklich mächtig stolz zu sehen wie Alice wieder voll auf ihrer Spur ist und das ganz ohne unter Druck zu sein oder von uns jemals gehört zu haben das Sie etwas nicht soll/ darf oder muss.

 

In den ersten 3 Monaten welche Alice nun bei uns ist, hat sie bereits 8,3kg verloren und einen Gesammtumfangverlust von 86cm geschafft.

 

Das zeigt mir wie viel JEDER erreichen kann, wenn er die Bereitschaft dazu mitbringt.

 

Wenn auch Du davon überzeugt bist und wir Dich dabei begleiten dürfen, schreibe es gerne in die Kommentare.

 

Und zum Schluss noch einmal herzlichen Dank an Alice, dass ich darüber schreiben durfte!

 

Du motivierst so unglaublich viele damit und wir sind wirklich sehr stolz auf Dich und freuen uns auf deine weiteren Veränderungen!

 

 

Eure AngieZZ

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Bewunderer (Samstag, 18 Januar 2020 11:32)

    Ich bewundere eure Arbeit mit den Kunden. Man spürt daraus, dass ihr es mit ganzer Leidenschaft macht. Weiter so und herzliche Gratulation an Alice für diese tolle Veränderung.

  • #2

    AngiePink (Samstag, 18 Januar 2020 22:51)

    Danke an den Bewunderer für deinen tollen Kommentar!
    Es freut mich sehr zu lesen das unsere Leidenschaft, Menschen helfen zu wollen, gespürt wird.

    Und Danke für deine Worte an Alice ��

  • #3

    Jeannette (Sonntag, 19 Januar 2020 21:30)

    Macht weiter so,schön,euch auf Insta zu folgen�❤️

  • #4

    AngiePink (Sonntag, 19 Januar 2020 22:27)

    Lieben Dank Jeannette, freut uns dass Du uns auf Insta folgst ❤️